Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 219

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 222

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 359

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 134

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php:219) in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 224

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 374

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 374

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 371

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/common.php on line 798

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php:219) in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/actions.php on line 105
Die NS-Zeit der Schulen im Rückblick [Schulen im Nationalsozialismus]
[[Impressum]]
Ein Überblick über die Gymnasien in Steglitz-Zehlendorf
 

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 933

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/pageutils.php on line 263

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parser/xhtml.php on line 505

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/html.php on line 162

zurück zum ⇐ Start
zurück ← Jüdische Schülerinnen und Schüler
weiter → Gedenktafeln

Die NS-Zeit der Schulen im Rückblick

Hat der Blick in die NS-Vergangenheit eines Gymnasiums heute noch Bedeutung? Etwa für die Diskussion zum 8. Mai? Zum neu ausgerufenen Nationalbewusstsein? „Neue Leitkultur“? Wertediskussion in einer „Neue-Mitte-Gesellschaft“? Rassismus? Antisemitismus?
Wie ist die Funktion einer Steglitz-Zehlendorfer Oberschule in der NS-Zeit zu sehen und zu beurteilen?

Verharmlosungen

Die Kontroverse über die Haltung einzelner Schulen in der NS-Zeit, zugleich auch das politisch-historische Verständnis der jeweils Urteilenden in ihrer Zeit spiegeln sich in Festreden und Festschriften. Dabei dominieren - besonders bei Vertretern des heutigen Bildungsbürgertums - auch heute noch nachsichtig exkulpierende Charakterisierungen:
Schulleiter, Kollegien, Schulklientel, gesellschaftliches Umfeld werden oft allenfalls als „nationalkonservativ“ oder „deutschnational“ eingestuft.
Sprachrohr und politischer Handlungsträger der „Nationalkonservativen“ oder der „Deutschnationalen“ war aber u.a. die DNVP, die sich seit 1928 (Hugenberg, „Harzburger Front“, „Kampffront Schwarz-Weiß-Rot“) trotz aller partei- und personalpolitischer Rivalitäten programmatisch und personell immer stärker mit der NSDAP identifizierte und 1933 schließlich in die NSDAP aufging.

Dieser verharmlosende Tenor, der schon nach 1945 in den Entnazifizierungsverfahren allgemein üblich war - man hat sich distanziert verhalten, jedenfalls hat man nicht mitgemacht, schon gar nicht seine „Würde verloren“ … - findet sich noch heute in Festtagsreden wieder.
Z.B. in einer Jubiläumsrede Prof. Dr. Christoph Stölzls über das Zehlendorfer Bürgertum um 1933.1)
Historische Forschungen, Hinweise in der Homepage des heutigen Bezirks Steglitz-Zehlendorf, die Dokumentationsausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf oder auch die hier gesammelten Fakten sprechen jedenfalls eine andere Sprache.

Nicht uneingeschränkt haltbar ist auch Stölzls Einschätzung eines damaligen Schulleiters:
„… hat seine Abschiedsrede nicht mit ‚Heil Hitler’ beendet, sondern mit ‚Das walte Gott’. Der Mann hatte offensichtlich seine Werte, und er widerstand dem Zeitgeist.“2)
Viele Amtsinhaber haben auch in der NS-Zeit ihre Festreden nicht mit „Heil Hitler“, sondern mit den üblichen religiösen Formeln beendet.
Schließlich hat sich auch Hitler nicht selten auf das Wirken außerirdischer Kräfte berufen.
Historischer Kontext und Schuldokumente lassen den von Stölzl behaupteten Widerstandsgeist weniger glaubwürdig erscheinen.

Meinungen - Kontroversen

  • Hermann-Ehlers-Gymnasium, 1956: „So hat unsere Schule auch in der Hitlerzeit ihre Würde nicht verloren.“3)
  • Lilienthal-Gymnasium, 1956: „Aus diesem Überblick geht hervor, dass sich die Schule ihrer Verpflichtung, die sie vor 60 Jahren übernommen hat, jederzeit bewusst geblieben ist: die ihr anvertrauten Schüler zu erziehen und zu formen zu wahren Menschen und guten Staatsbürgern.“4)
  • Arndt-Gymnasium, 1958: „Die Zeit des Nationalsozialismus ist an unserer Schule in der mildesten Form zum Ausdruck gekommen, die es damals geben konnte.“5)
  • Gymnasium Steglitz, 1961: Der „allgemeine Zusammenbruch materieller und sittlicher Werte“ wird in das Jahr 1945 gelegt!6)
  • Paulsen-Gymnasium, 1983: „Das Erziehungsziel dieser Epoche war erreicht. Gute menschliche Eigenschaften waren in den Dienst des Bösen gestellt worden, nur zum Teil erzwungen, meist leider freiwillig.“7)
  • Arndt-Gymnasium, 1983: „Man muss erstaunt, ja bestürzt feststellen, wie schnell und in welchem Ausmaß nationalsozialistisches Gedankengut Einlass in die Schule fand.“8)
    „Die Wurzeln der Schule reichen in eine wechselvolle Geschichte. Sie erlebte das Auf und Ab durch zwei Weltkriege, die Weltwirtschaftskrise und den Wiederaufbau.“9)
    „Vom Kaiserreich über den Weimarer Staat, die nationalsozialistische Diktatur bis zur Bundesrepublik spiegelt sich allerlei wider, was an Staats- und Gesellschaftsformen bekannt ist. Das Gymnasium widerstand schon manches Mal dem Zeitgeist.“10)
  • Beethoven-Gymnasium, 1984: „Der Rückzug ins Private wurde zur Methode, man schirmte sich ab von dem ‚schmutzigen Geschäft’ der Politik, verzichtete auf Mitgestaltung durch Teilnahme.“11)
    „Unverkennbar ist die politische Durchdringung der Schule. ... Die totale Erfassung des Menschen und sein hochgradiger Verschleiß sind aus den Berichten abzulesen. Die Tragödie der Einzelschicksale versinkt jedoch in Schweigen.“12)
  • Hermann-Ehlers-Gymnasium, 1986: „Bald kündigten sich … böse Vorzeichen an, die auch die Geschichte unseres Gymnasiums beeinflussen sollten. … So manche falschen Worte von Volk und Führer, so manche unpassend feierlich-pathetischen Gedichte, die auch nach 1945 noch in der Aula dieses Gymnasiums erklangen.“13)
  • Lilienthal-Gymnasium, 1996: „Die völlige Veränderung der politischen Verhältnisse nach Hitlers Machtergreifung zeigt sich sofort im Schulleben.“14)
  • Droste-Hülshoff-Gymnasium, 2005: „Eine immer stärker werdende administrative, ideologische und personelle Einflussnahme durch die Nationalsozialisten“.15)
    „Auch nach 1933 gelang es der Schule, ihren gewachsenen Geist diskret, wenigstens im Kern, aufrecht zu erhalten, ohne Krach, ohne Skandal und zum Nutzen der Eltern und Schüler.“16)
  • Arndt-Gymnasium: „Wer ehrlich die Geschichte des AGD aufarbeiten will, stößt zugleich auf manche innere Konformität … mit dem Nationalsozialismus.“17)

zurück zum ⇐ Start
zurück ← Jüdische Schülerinnen und Schüler
weiter → Gedenktafeln

1) Droste-Hülshoff-Gymnasium, Festschrift 2005, S. 21 und 23
2) A.a.O., S. 26
3) Hermann-Ehlers-Gymnasium, Festschrift 1956, S. 22 f.
4) Dr. Wurche (ehem. Schulleiter), 1956; in: Lilienthal-Gymnasium, Festschrift 1996, S. 34
5) A. B. Wachsmuth, in: Arndt-Gymnasium, Festschrift 1958, S. 21 und 32
6) Heese-Gymnasium, Programm zur 75-Jahrfeier, S. 18
7) Schulleiter Gerhard Jordan, in: Paulsen-Gymnasium, Festschrift 1983, S. 34
8) Dr. Matysiak, in: Arndt-Gymnasium, Festschrift 1983, S. 209 f.
9) Jürgen Klemann (ehem. Bezirksbürgermeister von Zehlendorf und Berliner Schulsenator) in: Arndt-Gymnasium, Festschrift 1983, S. XI
10) Paul Plückhahn (ehem. Stadtrat für Volksbildung in Zehlendorf), in: Arndt-Gymnasium, Festschrift 1983, S. XIII f.
11) Roland Schröter (ehem. Stadtrat für Volksbildung in Steglitz) in: Beethoven-Gymnasium, Festschrift 1984, S. 5; Schuldokumente widerlegen diese Einschätzung: In den Schulen hat man sich nicht „abgeschirmt“, man hat nicht „verzichtet auf Mitgestaltung durch Teilnahme“.
12) Walter Spencker (ehem. Schulleiter), in: Beethoven-Gymnasium, Festschrift 1984, S. 37 u. 38
13) Hermann-Ehlers-Gymnasium, Festschrift 1986, S. 16 und 21
14) Lilienthal-Gymnasium, Festschrift 1996, S. 25
15) Droste-Hülshoff-Gymnasium, Festschrift 2005, S. 13
16) Christoph Stölzl, ehemaliger Kultursenator, Droste-Hülshoff-Gymnasium, a.a.O., S. 23
17) Arndt-Gymnasium, Homepage, Geschichte der Schule: Bildschirmfotos
 
Besucher: 0468088 online: 002 die_ns-zeit_der_schulen_im_rueckblick.txt · Zuletzt geändert: 2008/06/17 15:22
 
Creative Commons License Valid XHTML 1.0