Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 219

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 222

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php on line 359

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 134

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php:219) in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 224

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 374

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 374

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/auth.php on line 371

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/common.php on line 798

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/parserutils.php:219) in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/actions.php on line 105
Aufsatzthemen – Abituraufgaben [Schulen im Nationalsozialismus]
[[Impressum]]
Ein Überblick über die Gymnasien in Steglitz-Zehlendorf
 

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0072d81/noll/wiki/inc/html.php on line 162

zurück zum ⇐ Start
zurück ← Unterricht – Lektüren – Unterrichtsthemen
weiter → Diverses

Aufsatzthemen – Abituraufgaben

„Ein Volk braucht Brot, ein Schwert und eine Seele“

Abitur 1934: „Warum bin ich in der SA?“

Aufsatz- und Abiturthemen standen den Schülerinnen und Schülern aus einer Reihe anderer Themen jeweils zur Auswahl. Wie viele Schülerinnen und Schüler sich für die Bearbeitung dieser Themen entschieden haben, ist nicht belegt. Der Fachunterricht musste aber auch diese Themenbereiche hinreichend abgedeckt haben.
Das breit und vielfältig gefächerte Spektrum nationalsozialistisch geprägter Themen besonders für die Fächer Erdkunde, Geschichte und Deutsch lässt auf eine intensive Durchdringung des Unterrichts durch die NS-Ideologie in ihren verschiedenen Facetten schließen.
Welche Erwartungen die Lehrer mit den Aufgabenstellungen verbunden haben, wie sie die erbrachten Leistungen kommentiert und bewertet haben, ist den Schulakten nicht zu entnehmen. Abiturarbeiten waren auch damals nicht nur Sache des einzelnen Fachlehrers; Schulrevisionen mit Unterrichtsüberprüfungen gab es damals häufiger als heute.
Es ist kaum anzunehmen, dass die Aufgabenstellungen auf eine systemkritische oder gar systemwidrige Auseinandersetzung zielten.

Ideologie und System

Folgende Themen für Aufsätze und Abiturprüfungen sind gestellt worden:

  • Die geistigen Grundlagen des Nationalsozialismus
  • Wie wirkt sich der Nationalsozialismus im höheren Schulwesen aus?
  • Nationalerziehung der Deutschen (nach Fichte)
  • „Wer Ehrfurcht und Begeisterung erweckt, hilft seinem Volke wachsen.“ (Kolbenheyer)
  • Welche Bedeutung haben Blut und Boden für uns heute gewonnen?
  • „Ein Volk braucht Brot, ein Schwert und eine Seele“ (de Lagarde)
  • „Ob wir die Ehre verlieren wollen, das wird von uns abhängen.“ (Fichte)
„Eine jeglich’ große, harte Zeit feget uns mit Feuersteinen aus, brennet und reinigt; also dass das kleine dumme, dumpfe Ich ganz schmilzt und alleine übrig bleibet das große Du, das Vaterland!“
Stellen Sie die Beziehung her zwischen diesem Wort des Turnvaters Jahn und uns in unserer Zeit.

  • Volk ohne Raum
  • Die geographischen Grundlagen im rassischen Werdegang des deutschen Volkes
  • Warum ist Europa den anderen Erdteilen überlegen?
  • Warum konnte das Deutsche Reich die Grenzen des Versailler Diktats nicht anerkennen?
  • Hat Deutschland ein Anrecht auf seine Kolonien
  • Welche Eigenschaften muss ein Führer besitzen?
  • Wir hörten den Führer
  • Gedanken aus der Kulturrede Hitlers
  • „Die Größe einer Tat besteht im Wagnis“ (Hitler)
  • Zur Ausstellung „Gebt mir vier Jahre Zeit“
  • Worum geht es für Deutschland am 12. Nov. 1933?
  • Ein nationaler Feiertag
  • Der Prozess um den Reichstagsbrand
  • Ein Jahr Regierung Hitlers
  • Wie ich den 1. Mai erlebte
  • Welche Bedeutung haben Feste und Feiern im Dritten Reich?
  • Der Kampf gegen das Fremdwort
  • Deutsche Geschichte bei unserer Ostlandfahrt
  • Ostpreußische Landschaften
  • Deutsche Ordensbauten
  • Das Deutschtum Prags
  • Mit welchen Gedanken und Gefühlen habe ich die Befreiung der Sudetendeutschen begleitet?
  • Die Verbreitung und Bedeutung des Grenz- bzw. Auslanddeutschtums
  • Durch welche Maßnahmen schützt das Deutsche Reich die in der Tschecho-Slowakei verbleibende deutsche Volksgruppe?
„Für was wir zu kämpfen haben, ist die Sicherung des Bestehens und der Vermehrung unserer Rasse und unseres Volkes, die Ernährung seiner Kinder und Reinhaltung des Blutes, die Freiheit und Unabhängigkeit des Vaterlandes, auf dass unser Volk zur Erfüllung der auch ihm vom Schöpfer des Universums zugewiesenen Mission heranzureifen vermag.“
Besprechen Sie diesen Satz Adolf Hitlers aus „Mein Kampf“ und zeigen Sie an Tatsachen, wie der Führer den Kampf um die angegebenen Ziele im nationalsozialistischen Staat aufgenommen hat.

  • Stämme, Länder Volk (Auszüge aus den Führerreden)
  • Die ständische Gliederung des friderizianischen Staates … und die Neugestaltung des ständischen Gedankens im dritten Reich
  • Bedeutung der Jahre 1918/19 und 1938 für Deutschland
  • „Nur jene Kunstwerke haben Anspruch auf Dauer, in denen die Nation sich wieder findet.“
    Raabes Wort ist zu veranschaulichen, indem Sie unvergängliche Werke der Kunst als Offenbarung deutschen Wesens deuten.
  • Welchen Eindruck haben die Bauten des 3. Reiches auf mich gemacht?

Jugend - Jugendorganisationen

  • Was erwartet der heutige Staat von seiner Jugend?
  • Meine Verantwortung der Gemeinschaft gegenüber
  • Meine Vorfahren
  • Die Pflichten der Jugend im Dritten Reich
  • Wie spiegelt sich die nationale Revolution in meinem eigenen Erleben?
  • Mit welchen Gefühlen habe ich die letzten Monate erlebt?
  • Wie wir uns einsetzen in dem Dienst des Vaterlandes
  • Arbeitsdienst in seiner Bedeutung für die Volksgemeinschaft
  • Warum muss der junge Deutsche heute einer politischen Jugendorganisation angehören?
  • Was bedeuten mir die Gemeinschaften, in die mich das Leben gestellt hat?
  • Was ist mir der BDM?
  • Was ich dem BDM verdanke
  • BDM und Arbeitsdienst als Erziehungsmittel für die weibliche Jugend
  • BDM und Grenzlanddeutschtum
  • BDM-Fahrt
  • Welche Bedeutung hat der BDM für mich?
  • Mein Dienst in der Hitlerjugend
  • Warum bin ich in der SA?
  • Was bedeutet mir der VDA?
  • Bedeutung des VDA
    zu BDM, HJ, VDA, SA: → Organisationsgrad

Frau - Mann

  • Das Rechtsgefühl eines deutschen Mannes
  • Stellung und Beruf der Frau im neuen Deutschland
  • Bedeutung des weiblichen Arbeitsdienstes
  • Deutsche Mädchen und der Krieg
  • Wie können deutsche Frauen und Mädchen dazu mitwirken, dass Deutschland den Krieg gewinnt?
  • Soll auch die deutsche Frau etwas Soldatisches an sich haben?
  • Germanische Frauen in der Dichtung

Filmbearbeitungen

  • Lebensnahe Filme. Die Schilderung schließt sich an die Forderung an, die Dr. Goebbels … aufgestellt hat
  • Wie hat uns der Film „Triumph des Willens“ einen Eindruck vom Nürnberger Parteitag gegeben?
  • Hitlerjunge Quex – Warum sollte jeder junge Deutsche „Hitlerjunge Quex“ gesehen haben?
  • Der Heldenkampf der „Emden“ in seiner Bedeutung für die deutsche Jugend
    dazu: → Schulveranstaltungen – Filme

Krieg

  • „Krieg ist aller Dinge Vater“ (Heraklit)
    Versuch einer Deutung an Errungenschaften der letzten Zeit.
„Auch im Krieg wird ein Volk zum Volk. Wer diesen Krieg nicht mitführt, kann durch kein Machtwort dem deutschen Volk einverleibt werden.“
Fichtes Wort ist für die Gegenwart zu erläutern.

  • Wie begründet die Reichsregierung das Gesetz für den Aufbau der Wehrmacht?
  • Der Wiederaufbau unserer Wehrmacht und die deutsche Volkswirtschaft
  • Die Technik der Flugwaffe
  • Bedrohung und Befestigung der deutschen Grenze im Osten
  • Wie wir teilnehmen an dem großen Geschehen auf dem Kriegsschauplatz in Polen
  • Das deutsche Unternehmen in Norwegen
  • Der zweite Kriegswinter
  • Die Marneschlacht
  • Skagerak
  • Wie erleben wir den Krieg?
  • Wie hat der jetzige Krieg unser tägliches Leben verändert?
  • Wie stärkt die Heimat die kämpfende Front?
  • Das Wehmachtswunschkonzert und seine Bedeutung für Front und Heimat
  • Deutsche Kriegsdichtung
  • Kriegsdichter und Soldaten an Wendepunkten deutscher Entwicklung
  • Was habe ich durch Unterricht und Lektüre über den Geist unserer Soldaten im Weltkrieg erfahren?

Zuvor sind nur – mehr oder weniger vollständig – Aufsatz- und Abituraufgaben aufgeführt, die allein schon wegen ihrer Formulierungen auf die nationalsozialistische Ideologie verweisen.
Inwieweit sich diese Ideologie bei anderen, sprachlich heute als „unverfänglich“ angesehenen Aufgabenstellungen bzw. ihren Lösungen auswirkte, mag offen bleiben.

Es ist der Verbund, der das Ganze ausmacht.
Ein Verbund aus allgemeinen Erklärungen, konkreten Anweisungen, schulischen und außerschulischen Veranstaltungen, Organisationsgrad und eben auch der Aufsatz- und Abituraufgaben.


zurück zum ⇐ Start
zurück ← Unterricht – Lektüren – Unterrichtsthemen
weiter → Diverses

 
Besucher: 0468088 online: 003 aus_den_schularchiven_der_gymnasien/aufsatzthemen_abituraufgaben.txt · Zuletzt geändert: 2008/06/17 15:36
 
Creative Commons License Valid XHTML 1.0